Hundeschule Nürnberg
Hundeschule Nürnberg

Ihre Hundeschule in Nürnberg - professionell und effektiv

Herzlich willkommen bei DOGS Training, Ihrer Hundeschule im Großraum Nürnberg Fürth Erlangen. Wir helfen - professionell und effektiv - Hundehaltern in allen Fragen der Hunde - Erziehung genauso wie Menschen mit Angst vor Hunden.

Norbert Reppert

Inhaber

Hundetrainer,
- verhaltenstherapeut

(0162) 3039278

www.dogs-training.eu

DOGS Training

Hundeschule Nürnberg

Dombühler Str. 48

90449 Nürnberg

(0911) 68909195

office@dogs-training.eu

Lady

Trainerhündin

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8.00-20.00 

Sa. 10.00-18.00 Uhr

Termin vereinbaren

Nürnberger Nachrichten: Ein Trainer für Hunde genauso wie für Menschen

Reppert weiß, wie das Leben mit Hund abläuft. Schon von klein auf hatte er Hunde. Die Liebe zu den Vierbeinern begleitet ihn seit seiner frühen Kindheit. „Er ist ein super Trainer und vermittelt alles mit Ruhe und Geduld“, lobt Nanas Besitzerin. Bevor sie mit Nana zu ihm kam, hat sie es immer vermieden, anderen Hunden zu begegnen. Gassi wurde nur noch spätabends gegangen. Am besten noch, wenn es geregnet hat und niemand unterwegs war.

 

Doch Reppert wollte das ändern. Möglichst vielen anderen Hunden begegnen, dies war das Ziel der gemeinsamen Spaziergänge. Nana und ihr Frauchen lernten dabei, wie sie sich beim Aufeinandertreffen mit anderen Hunden verhalten sollen. Nur vier Einzelstunden waren nötig, bis die schwarze Hündin das Training in der Gruppe antreten konnte.

Als ausgebildeter und anerkannter Hunde-Verhaltenstherapeut weiß er die Körpersprache der Vierbeiner richtig zu deuten. Dieses Wissen nutzt der 43-Jährige auch dafür, den Menschen zu helfen. Kinder oder Erwachsene, die Angst vor Hunden haben, können zu ihm kommen. Mit seiner lieben und ruhigen Hündin Lady versucht er, den Leuten die Angst zu nehmen.

 

NÜRNBERGER NACHRICHTEN

 

Der Profi baut Vertrauen zwischen Mensch und Tier auf - und er hilft denen, die sich vor den Vierbeinern fürchten.

 

19. Mai 2015

(nordbayern.de: 18. Mai 2015)

 

NÜRNBERGER ZEITUNG

 

Max ist das Maskottchen des FCN und wird vom XXL-Clubberer Norbert Reppert erzogen.

 

Stadtanzeiger der Nürnberger Zeitung und Nürnberger Nachrichten 12. Mai 2018

(nordbayern.de: 18. Mai 2018)

Nürnberger Zeitung: FCN-Vierbeiner Max - Club kommt auf den Hund

Damit er künftig etwas besser hört, trainiert auch der Club-Hund — und zwar mit Norbert Reppert. Er ist Club-Fan und Hundetrainer in Nürnberg.

 

Max hat es geschafft, "die Aufmerksamkeit der Teilnehmer mit viel Charme auf sich zu ziehen", sagt Reppert.

 

Jeden Mittwoch trainiert er mit dem Rüden, und zwar Sitz, Platz, Bleib, Fuß, Leinenführigkeit, sicheres Abrufen — "und das alles auch bei starker Ablenkung". Eben an einem Fußballplatz. Dabei macht sich das "Energiebündel mit Herz" (Reppert) echt gut: Er lernt schnell, liebt alle Menschen und "ist auch ein wenig fußballverrückt", sagt der Hundetrainer, dem es Spaß macht, mit Max daran zu arbeiten, "sein eifriges Temperament wohldosiert einzusetzen".

 

Grundsätzlich sind Boxer Arbeitshunde. Sie haben gerne Aufgaben und möchten auch sportlich gefördert werden, sind aber außerdem freundlich, fröhlich, lernwillig, neugierig, manchmal aber auch etwas ungestüm. "Dafür treu und anhänglich", weiß Norbert Reppert. Frauchen Marion Meßinger kann das bestätigen — und der Club.

 

Durch das Einzeltraining will Reppert, der die Hundeschule DOGS Training führt, erreichen, dass Max sich gut benimmt. Und cool bleibt. Auch in Ballnähe. 

Bayerischer Rundfunk: Mögen Hunde keine Umarmungen?

Interview mit Norbert Reppert, geführt von Christoph Deumling:

 

Deumling: Stimmt es wirklich, dass Umarmungen für den Hund mehr Stress als Vergnügen sind?

 

Reppert: Ja die allermeisten Hunde mögen keine Umarmungen. Umarmungen liegen nicht in der Natur des Hundes. Also ich jedenfalls habe noch keine zwei erwachsene Hunde gesehen, die sich zur Begrüßung umarmt hätten.

 

Deumling: Also Sie haben gesagt, es liegt nicht in der Natur des Hundes. Heißt das umgekehrt, kann’s auch vielleicht unangenehm und gefährlich werden, wenn ich den Hund spontan umarme – vielleicht erschrickt er ja?

 

Reppert: Ja, definitiv. Es gibt ja auch solche Fälle von Beißunfällen wobei kleine Kinder relativ beherzt den Hund umarmen und zufassen. Und dabei kommt es leider schon auch zu unangenehmen Zwischenfällen.

 

BAYERISCHER RUNDFUNK

 

Bayern 1 am Vormittag:

Mögen Hunde keine Umarmungen?

 

Interview mit Norbert Reppert, geführt von Christoph Deumling

 

am 1. Juni 2016, um 10:15 Uhr

Reppert: Ja, definitiv. Es gibt ja auch solche Fälle von Beißunfällen wobei kleine Kinder relativ beherzt den Hund umarmen und zufassen. Und dabei kommt es leider schon auch zu unangenehmen Zwischenfällen.

 

Deumling: Was ist denn dann die optimale Art und Weise einem Hund zu zeigen „Oh ich möchte dich jetzt knuddeln, ich hab dich lieb“? Wie zeige ich es dem Hund?

 

Reppert: Hunde empfinden jede Form von Aufmerksamkeit als Belohnung. Also mein Hund macht etwas richtig. Ich kann ihn positiv bestätigen durch Lob, durch Aufmerksamkeit.... Nur diese enge Umarmung - dass ist sicherlich etwas, was die allerwenigsten Hunde mögen. Das erkennen Sie daran: Die Ohren gehen zurück, man sieht plötzlich ganz untypischer Weise das Weise in den Augen, es werden Beschwichtigungszeichen gesendet – wie über die Lefzen lecken, Kopf wegdrehen. Das sind alles Zeichen dafür, dass sich der Hund in diesem Moment nicht mehr wohl fühlt.

 

Deumling: Und umgekehrt, was ist ein Zeichen, dass der Hund jetzt körperliche Nähe braucht? Wie kann ich das richtig einordnen?

 

Reppert: Hunde sind ja soziale Wesen und suchen auch die Nähe zu uns. Das bedeutet: Wenn mein Hund zu mir kommt, auf das Sofa, und den Kopf auflegt, dann kann er es genießen – ja über teilweise Stunden - bis man ihm nahezu ein Loch ins Fell gestreichelt hat. Das genießen Hunde sehr – aber eben nicht diese Umklammerungen.

 

HIT RADIO N1

Flo Kerschner Show

 

Frankens lustigste Morgensendung

 

Interview mit Norbert Reppert

 

geführt von Flo Kerschner, Lisa Mai u. Dippi

am 12.04.2018, um 8:05 Uhr

 Erste amtlich anerkannte Hundeschule im 

Großraum Nürnberg 

(§11 TSchG)

Öffungszeiten 

Mo.-Fr. 8.00-20.00

Sa. 10.00-18.00 Uhr

Termin vereinbaren

Norbert Reppert

Inhaber, Hundetrainer 
u. -verhaltenstherapeut

U-Bahn Röthenbach

Dombühler Str. 48

90449 Nürnberg

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
(c) DOGS Training - Hundeschule Nürnberg Fürth Erlangen
Norbert Reppert - Hundetrainer und -verhaltenstherapeut
Impressum | AGB | Partner | Gästebuch | Blog | Kontakt

Anrufen

E-Mail

Anfahrt